≡ Menu

Wie viel Heizleistung brauche ich?

Die genaue Berechnung des Norm-Gebäudewärmebedarf QN erfolgt wie bei allen Heizungssystemen nach DIN EN 12831 (ehemals DIN 4701).

Für eine grobe Schätzung genügt es, den Wärmebedarf überschlägig zu ermitteln.

Überschlägige Ermittlung über den bisherigen jährlichen Heizenergieverbrauch

Der jährliche Ölverbrauch in Litern, oder der Gasverbrauch in m³ dividiert durch 250 ergibt den Wärmebedarf in kW

Beispiel: 3000 Liter : 250 ergibt einen überschlägigen Wärmebedarf von 12 kW

Ist der bisherige Energieverbrauch nicht zu ermitteln oder bekannt, dient die beheizte Fläche als Berechnungsgrundlage

Die beheizte  Fläche in Quadratmeter wird mit folgendem spezifischen Wert multipliziert

40-55W/m²     Neubau nach  Wärmeschutz EnEV2002
50-70W/m²     Neubau nach Wärmeschutzverordnung 1995
70-90W/m²     Gebäude vor 1995 errichtet, normale Wärmedämmung
120 W/m²        Altbau ohne besondere Wärmedämmung

Beispiel: Gebäude Bj. 1990 verklinkert 150m² beheizte Fläche

150 x 70 ergibt einen überschlägigen  Bedarf von 10,5 kW.

Nachdem Sie Ihren Wärmebedarf überschlägig ermittelt haben, gehen Sie doch mal zu Ihrer Heizung und lesen die tatsächliche Leistung am Typenschild ab.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare zur Größe des Heizkessels. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat abonnieren Sie den Newsletter.

{ 1 Kommenatr… add one }
  • Marco 18. April 2016, 8:55

    Mein Heizkessel ist ca. 30% größer als erwartet. Was bedeutet das jetzt für den Verbrauch?

Kommentar hinterlassen

nächster Beitrag