≡ Menu

Was brauche ich um den Gaspreisrechner nutzen zu können?

Damit Sie den Gaspreisrechner sinnvoll nutzen können sollten Sie vor dem Vergleich einige Daten bereithalten. Außerdem schadet es nicht sich im Vorfeld bereits einige Gedanken zur Vertragsgestaltung gemacht zu haben. Lesen Sie hier worauf es ankommt.

  1. Verbrauch der letzten 3 Jahre
  2. Welche Vertragslaufzeit streben Sie an?
  3. Wie möchten Sie zahlen? Vorkasse oder mtl. Abschlag?
  4. Wollen Sie Ökogas nutzen?
  5. Wollen Sie eine Preisgarantie

Verbrauch der letzten 3 Jahre

Nicht jeder Winter ist gleich. In der Folge ist auch der Gasverbrauch nicht jedes Jahr gleich. Um eine realistischen Wert zu ermitteln bildet man am besten den Durchschnitt der letzten 3 Jahre. Auf der Gasuhr wird der Verbrauch in m³ angezeigt. Diesen Wert können Sie mit 10 multiplizieren um annähernd den Verbrauch in kWh zu erhalten. Am einfachsten ist es natürlich in die letzten Rechnungen zu schauen.

Welche Vertragslaufzeit streben Sie an?

Gasanbieter bieten die unterschiedlichsten Vertragslaufzeiten an. Die häufigsten Angebote sehen so aus.

  • 12 Monate Laufzeit
  • 24 Monate Laufzeit
  • ohne feste Laufzeit

Bei den Angeboten ohne feste Laufzeit können Sie in der Regel monatlich aussteigen. Zu beachten sind natürlich immer die Kündigungsfristen. Meist ist es so, das je länger Sie sich binden desto günstiger ist das Angebot. Lesen Sie hier welche Vor und Nachteile die jeweiligen Angebote haben.

Wie möchten Sie zahlen?

Wenn Sie den Gaspreisrechner nutzen, habe Sie die Möglichkeit zwischen 3 Zahlungsmethoden zu wählen.

  • Nur Monat
  • Quartal und Monat
  • Alle, inkl. Vorkasse

Üblich ist die monatliche Zahlung eines Abschlags. Bei dieser Zahlweise gehen Sie das geringste Risiko ein. Ich persönlich würde ausschließlich Anbieter in Betracht ziehen die diese Zahlweise anbieten.

Alternativ kann man statt monatlich auch vierteljährlich einen Abschlag zahlen. Damit spart man sich ein wenig Verwaltungsaufwand. Die vierteljährliche Zahlweise kann mit einem kleinen Rabatt verbunden sein.

Alle anderen Zahlweisen, insbesondere Vorkasse, sind aus meiner Sicht nur für sehr gut informierte Verbraucher interessant. Das größte Risiko gehen Sie ein, wenn Sie den Jahresbetrag schon zu Beginn des Vertrages in voller Höhe zahlen. Kommt es zu einer Pleite des Anbieters ist es sehr schwer dieses Geld zurück zu bekommen. Auf der anderen Seite gibt es meist großzügige Rabatte.

Wollen Sie Ökogas nutzen?

Es gibt mittlerweile viele Anbieter die Gas aus erneuerbaren Energiequellen anbieten. Oft wird nicht nur Ökogas geliefert sondern es wird ein gewisser Anteil zu gemischt. Dieser Anteil fällt sehr unterschiedlich aus. Einige wenige Anbieter bieten auch die Lieferung von reinem Ökogas an. Natürlich verhält es sich hier wie beim Strom auch. Aus Ihrer Leitung wird immer das selbe Gas kommen. Sie tragen mit Ihrer Entscheidung zu Okögas dazu bei das Ihr Anbieter die entsprechende Menge die Sie abnehmen auch produziert und einspeist. Das Thema Okögas ist aus meiner persönlichen Sicht ein sehr komplexes Thema. An dieser Stelle geht es darum ob Sie grundsätzlich Okögas beziehen möchten. Der Preis für Ökogas ist derzeit deutlich höher wie bei konventionellem Erdgas.

Wollen Sie eine Preisgarantie?

In Zeiten steigender Energiepreise kann es sinnvoll sein nur Anbieter zu wählen die Ihnen garantieren den Preis innerhalb einer bestimmten Frist nicht zu erhöhen. Der Vorteil für Sie liegt in der Planbarkeit der zukünftigen Kosten. Je nach Anbieter zahlen Sie dafür allerdings einen kleinen Aufschlag. Wichtig ist auch die Ausgestaltung der Preisgarantie. Zum Teil bezieht sich diese Garantie nur auf den Arbeitspreis. Steigen Netzentgelte, Steuern oder Abgaben, kann der Gasanbieter trotz Preisgarantie diese Kosten an Sie weiterreichen. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Blick ins Kleingedruckte.

Wenn Sie jetzt diese wichtigen Entscheidungen getroffen haben, sind Sie gut vorbereitet um den Gaspreisrechner zu nutzen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit den Unterschiedlichen Vertragslaufzeiten und Zahlweisen gemacht? Nutzen Sie die Kommentare um zu berichten.

{ 0 Kommentare… add one }

Kommentar hinterlassen